Performance Coaching – Die besten Gratis-Tipps

Business-Coaching-Performancesteigerung-Topnews

In unserem Performance Coaching geht es oft darum, sich einen ausgezeichneten Ruf zu schaffen und die eigene Leistungsfähigkeit zu optimieren.

Da wir alle unterschiedlich sind, brauchen wir dafür einzigartige Lösungen.

Die nachfolgenden Tipps haben wir für Sie als Inspirationen zusammen gestellt. Diese sind allerdings nicht 1:1 aus unserem Performance Coaching übertragen und durch unsere systemischen Konzepte nicht vergleichbar.

Damit Sie jedoch schon mal selbstwirksam Ihr persönliches Performance Coaching starten können, erhalten Sie in diesem Beitrag viele kostenlose Tipps, um mehr aus Ihren Talenten zu machen.

Index – Performance Coaching – Die besten Gratis-Tipps

Diesen umfangreichen Artikel haben wir für Sie zur schnellen Orientierung jeweils in folgende Kapitel unterteilt:

1. Die wichtigste Performance Coaching Frage, die Sie sich stellen können
2. Performance Coaching – Feedback als Turbo
3. Ihre Talente auch voll zur Geltung bringen
4. Nutzen Sie Ihren IQ
5. Intelligenter Arbeiten
6. Schaffen Sie Energie für Neues
7. Machen Sie es sich einfacher

 

1. Die wichtigste Performance Coaching Frage, die Sie sich stellen können

Sofern Sie nicht gerade Stroh zu Gold spinnen können, wird Ihre Performance davon abhängig sein, die Qualität Ihrer Dienstleistung, Ihrer Produkte, Ihrer Beziehungen, Ihres Ansehens im Unternehmen u.v.m. aus Sicht Ihrer Kunden, Führungskräften und Partner zu steigern.

Ohne Rückmeldung zu Ihrer Performance können Sie den wahrgenommenen Wert Ihrer Leistung nicht effektiv verändern und verbessern. Lassen Sie uns deshalb gleich zur wichtigsten Frage kommen:

Die „goldene‟ Performance Coaching Frage lautet:

Wie würden Sie auf einer Skala von null bis zehn z.B. Performance Coaching - Skala

  • die Qualität
    • unserer Dienstleistung
    • unseres Produkts
    • meiner Performance
    • meiner Leistung in diesem Projekt
  • das bisherige Ergebnis unserer Arbeit für Sie,
  • das Meeting, das wir gerade hatten,

bewerten?

Auf jede Antwort, die nicht 10 lautet, können Sie mit einer weiteren Performance Coaching Frage, die Informationen bekommen, auf die es wirklich ankommt:

Was wäre nötig, damit Sie mit gutem Gefühl eine 10 bewerten könnten?

Wenn Sie sich mehr Erfolg und Unabhängigkeit wünschen, reicht es bei den wesentlichen Performance Faktoren nicht, nur gut zu sein. Erst, wenn Sie in allen Einzelheiten wissen, was Ihre „Erfolgstreiber“ zufrieden stellt (Ihre Produkte, Dienstleistungen etc.), wissen Sie, was Sie zu tun haben, um für andere attraktiv zu sein.

Einen Kundensog oder die Förderung im Unternehmen erreichen Sie nur, wenn Sie für Ihre Zielgruppe „ein sehr gutes Geschäft“ sind.

Machen Sie es sich zur Gewohnheit, jedes für Sie wichtige Projekt (wie z. B. Meetings, Projekte, Mitarbeitergespräche, Performance Gespräche, Beratungen, Kundengespräche … ) mit dieser Form der Performance-Rückmeldung abzuschließen.

 

2. Performance Coaching – Feedback als Turbo

2.1. Feedback & Bauchgefühl berücksichtigen

Womöglich erhalten Sie auch ungefragtes Feedback, das für Sie im ersten Moment weder nützlich noch berechtigt scheint. Nutzen Sie doch hierfür Ihre eigenen körperlichen Warnsignale. Wenn sich die Anregungen zur Verbesserung für Sie nicht gut anfühlen, sind sie wahrscheinlich auch nicht gut für Sie. Handeln Sie deshalb nicht gegen Ihr Bauchgefühl.

Seien Sie jedoch sensibilisiert für Muster, die sich wiederholen. Wenn mehrere Menschen Ihnen das gleiche sagen, ist wahrscheinlich etwas Wahres daran. Auch, wenn es Sie kränkt, sind die Vorteile schmerzhaften Wissens deutlich größer als die Nachteile seligen Nichtwissens.

2.2. Die Performance Falle

Machen Sie allerdings nicht den Fehler, die Resultate und Feedbacks zu ignorieren, um in Ihrer „Komfortzone“ zu bleiben. Das ist menschlich verständlich, wird aber verhindern, dass Sie langfristig erfolgreich sind.

Wer aufhört besser zu werden, hört auf, gut zu sein.

Wir alle konstruieren uns ganz unterschiedlich unsere Welt. Nur selten gibt es eine absolute Wahrheit. Die wenigsten Menschen können ohne andere erfolgreich sein. Wenn Sie dazu neigen, Resultate und das Feedback zu Ihrer Performance zu ignorieren, dann könnte folgende Frage für Ihr persönliches Performance Coaching für Sie möglicherweise wertvoll sein:

Möchte ich lieber Recht haben, oder erfolgreich und glücklich sein?

Um das gewisse Etwas besser zu sein, ist es notwendig, Ihre Fähigkeiten durch ständigen Einsatz zu verfeinern. Dafür dauert es oft Jahre, bis man die Tiefe und Bandbreite von Erfahrung hat, um erstklassig zu sein.

 

3. Ihre Talente auch voll zur Geltung bringen

Es gibt nichts erfüllenderes, als auf die eigene Art und Weise Erfolg zu haben.

Performance Coaching - TalenteWie können Sie es schaffen, dass andere Menschen Sie dafür bezahlen, dass Sie immer besser in dem werden, was Sie am liebsten tun?

Diese Analyse unterstützt Sie im ersten Schritt dabei, sich hierfür Klarheit zu verschaffen.

Die ausgewählten beiden Parameter Talent/Freude & Einkommen sind die am häufigsten gewünschten Kriterien unserer Kunden aus unserem Performance Coaching. Selbstverständlich können Sie diese Kriterien für Ihre persönliche Analyse auch verändern.

  • Schreiben Sie alle Aktivitäten auf, die Sie derzeit erledigen und Ihre Zeit in Anspruch nehmen. Denken Sie auch daran, die vielen kleinen Aufgaben aufzunehmen, wie z. B. Reisekostenabrechnungen, Telefonate u.v.m. Wir empfehlen Ihnen für Ihr ganzheitliches Performance Coaching auch, Ihre privaten Aktivitäten und Verpflichtungen aufzunehmen.
  • Wählen Sie aus Ihrer Liste nun die drei Tätigkeiten aus, die Sie besonders gut können, wo Ihre einzigartigen Talente liegen. Sofern es Ihnen schwer fällt, diese Tätigkeiten zu definieren, dann nutzen Sie die

 Performance Persönlichkeitsstruktur-Analyse

  • Wählen Sie zudem die Tätigkeiten aus, die Ihnen am meisten Einkommen bringen.
  • Machen Sie sich nun – auch in Vorbereitung zum Kapitel „5. Intelligenter Arbeiten“ – einen Plan, wie Sie alle nicht so gut bezahlten und Ihren Talenten nicht entsprechenden Tätigkeiten abgeben können.

Die Umsetzung erfordert Mut, Ausdauer, Zeit und Geduld. Jedoch können Sie durch diese Konzentration für sich das Beste aus Ihrem Leben machen.

 

4. Nutzen Sie Ihren IQ

4.1. Die Kosten für permanente Erreichbarkeit

In einer Studie der University of London wurde nachgewiesen, dass die permanente Erreichbarkeit sowie das ständige Beantworten von E-Mails und SMS den IQ im Durchschnitt um 10 % senkten. Das ist mehr als doppelt so viel im Vergleich zum Konsum von Marihuana.

Mehr dazu Performance Coaching: Infomania“ worse than marijuana

Sofern Sie jedoch Ihren gesamten IQ nicht benötigen, wäre dann für Ihr persönliches Performance Coaching auch die Frage, ob Sie am Marihuana vielleicht mehr Spaß hätten 😉 😉 😉

4.2. Verhindern Sie Multitasking

Ist der Mensch für Multitasking geschaffen oder doch eher für ein Nacheinander? Und wie kommt er mit den ständigen Arbeitsunterbrechungen klar?

Dieser Frage ist die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in einer Studie nachgegangen, die Ergebnisse sind als Forschungsbericht erschienen:

Forschungsberich Multitasking der BAuA

Streng genommen können wir nichts parallel erledigen. Innerhalb von Millisekunden schaltet unser Gehirn zwischen Aufgaben hin und her. Studien belegen mittlerweile klar, dass wir für Multitasking einen „Preis“ bezahlen. Neurowissenschaftler der Universität of Michigan fanden zum Beispiel heraus, dass sich die kognitive Leistungsfähigkeit sogar um 20 bis 40 % reduzierte, wenn Aufgaben im Wechsel und nicht nacheinander bearbeitet wurden.

  • Erhöhen Sie Ihre geistigen Kapazitäten, indem Sie Routinen entwickeln.
  • Versuchen Sie bewusst, wieder fokussierter an einer einzigen Aufgabe zu arbeiten.

Hierfür kann Ihnen die Pomodoro-Technik für Ihr persönliches Performance Coaching eine wertvolle Hilfe sein.

4.3. Pomodoro-Technik

Mit Hilfe dieser einfachen Technik können Sie wunderbar trainieren, in überschaubaren Sequenzen wieder konzentriert zu arbeiten und Ihre Performance zu erhöhen.

Es gibt nur eine Regel: Man darf sich nicht ablenken lassen!

„Gebrauchsanweisung“ der Technik:

  • Formulieren Sie Ihr Ziel für 25 Minuten schriftlich, damit Ihr Gehirn sich auf das Ziel ausrichten kann
  • Stellen Sie Ihren Timer auf 25 Minuten
  • Sobald Sie eine Aufgabe auch abgeschlossen haben, diese für Ihr Erfolgsgefühl durchstreichen
  • Bearbeiten Sie die Aufgabe, bis der Timer klingelt
  • Sofern Sie unterbrochen werden – die Unterbrechung zur späteren Erledigung nur aufschreiben
  • Machen Sie eine kurze Pause (5 Minuten)
  • Wir empfehlen Ihnen nach spätestens 4 Durchgängen eine längere Pause zu machen (15-20 Minuten)

Ein wichtiges Ziel der Technik ist es, gedankliches Abschweifen zu reduzieren und sich nicht dauernd durch Mails, Telefon, Social Media etc. ablenken zu lassen.

4.4. Leeren Sie Ihren mentalen Papierkorb

Viele Umfragen belegen, dass wir im Durchschnitt pro Arbeitstag etwa

  • 50 Mal am Tag unsere E-Mails checken
  • 40 verschiedene Websites besuchen und
  • noch öfter Instant Messaging Programme nutzen.

Sofern es Sie interessiert, wie Sie Ihre E-Mails in den Griff bekommen, lesen Sie hier mehr dazu: E-Mail-Informationsflut.

Ergänzend zur ständigen Erreichbarkeit über das Handy, die vielfältigen Angebote über soziale Netzwerke, Nachrichtendienste, Blogs und Shoppingportale kann diese Informationsflut und Reizüberflutung dazu führen, dass Ihr „Arbeitsspeicher‟ im Gehirn überlastet wird.

  • Entziehen Sie sich bewusst dem „Information Overkill“ und nutzen Sie für sich eine Zeit der Nicht-Erreichbarkeit.
  • „Digitale Demenz“ können Sie verhindern, indem Sie sich zwischendurch immer wieder bewusst kurze Erholungspausen für Ihr Gehirn gönnen.
  • Sofern Sie Lust auf ein Experiment haben, testen Sie mal eine „Informations-Abstinenz“. Sie werden erleben, dass Sie danach viel bewusster und fokussierter Informationen konsumieren.

Für Ihr persönliches Performance Coaching können damit die Informationen im Gehirn verarbeitet und ins Langzeitgedächtnis transportiert werden.

4.5. Gute Ideen auch nutzen

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass eine neue Idee nur für ungefähr vierzig Sekunden in unserem Kurzzeitgedächtnis bleibt und dann verloren geht.

Es ist deshalb wichtig, dass Sie

  • neue Ideen sofort aufschreiben.
  • sich diese Ideen für die nächsten Gelegenheiten terminlich auf „Wiedervorlage“ legen.

Wenn Sie mehr darüber lesen möchten, wie Sie Ihr Gehirn optimal nutzen können, empfehlen wir Ihnen für Ihr Performance Coaching gerne das Buch von Christiane Stenger Gebrauchsanweisung für Ihren Kopf.

Oder Sie lesen weitere kostenlose Tipps aus unserem Beitrag Selbstmanagement.

5. Intelligenter Arbeiten

So paradox das in einem Beitrag zum Thema Performance Coaching auch klingt, viele ehrgeizige Menschen arbeiten zu viel. Unternehmen, Kunden, Kollegen etc. werden womöglich nie aufhören, Ihre Zeit zu beanspruchen.

Langfristiger Erfolg im Business hängt oft davon ab, dass man nicht versucht, allen Ansprüchen gerecht zu werden.

5.1. Für was wollen Sie Ihre Zeit wirklich nutzen?

Um Ihre Performance zu erhöhen, brauchen Sie Pausen, in denen Sie Abstand vom Alltag gewinnen können, so dass Ihnen leichter bahnbrechende Ideen und Problemlösungen einfallen.

Von Jack Canfield hat uns die Idee gefallen, die Zeit in drei Tage unterschiedlicher Qualität einzuteilen. Dies erhöht Ihre Effektivität und Sie haben gleichzeitig genügend Zeit für Interessen außerhalb Ihres Jobs.

Vorbereitungstage:

Vorbereitungstage dienen dazu, Ihre Ergebnistage so produktiv wie möglich zu gestalten.

Ergebnistage:

An diesen Tagen setzen Sie mindestens 80 % Ihrer Zeit für die Dinge ein, die Ihnen am meisten liegen und Ihnen die besten Ergebnisse einbringen. Die Vorbereitung dazu haben Sie ja sicher schon im Kapitel 3 „Ihre Talente auch voll zur Geltung bringen“ gemacht  😉

Ruhe- und Erholungstage:

Diese Tage sollten nichts beinhalten, was in irgendeiner Form mit Ihrer Arbeit zu tun hat. Verhindern Sie es auch, hier berufliche Telefonate zu führen, E-Mails zu lesen oder fachliche Unterlagen zu lesen.

Um produktiver zu sein, ist es notwendig, dass Sie ausgeruht sind und wieder begeistert und kreativ sein können. Neben der Bereicherung für Ihr Privatleben wird sich dies auch positiv auf Ihre beruflichen Ergebnisse auswirken.

  • Gönnen Sie sich ein Experiment:
    • „Verordnen“ Sie sich mindestens für 24 Stunden einen Ruhe- und Erholungstag, sofern es Ihnen bisher noch schwer fällt, ganz ohne Arbeit zu sein.
    • Wenn Ihnen das jedoch schon leicht fällt, gestalten Sie sich diese Tage qualitativ schöner oder erhöhen die Anzahl Ihrer Ruhe- und Erholungstage. Erfahrungsgemäß sind Sie vielleicht schon permanent bemüht, Ihre Arbeitstage effektiver zu gestalten. Hier ist für viele Menschen oft der veränderte Fokus als Training für die berufliche Performancesteigerung wertvoll.
  • Sofern Sie zuerst über die Auswirkung des Experiments reflektieren möchten 😉
    • Was hätte es für Sie für Auswirkungen, wenn Sie sich dieses Experiment gönnen?
    • Sofern Sie Befürchtungen hätten: Würde für Sie der Benefit daraus höher sein, als der befürchtete „Preis“?

Ziel sollte es sein, die Anzahl der Vorbereitungstage zu verringern und die Anzahl der Ergebnis- und Ruhe- und Erholungstage zu erhöhen.

Konkrete Lösungen auf die effektivste Gestaltung dieser Tage erhalten Sie in unserem Beitrag Zeitmanagement oder im Seminar Kinetisches-Zeitmanagement, denn es würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen.

 

6. Schaffen Sie Energie für Neues

6.1. Aufgaben beenden

Zwanzig Dinge, die Sie wirklich abgeschlossen haben, haben für Ihre Performance mehr Kraft, als 50 Dinge, die noch unvollständig sind.

  • Gewöhnen Sie sich deshalb an, weniger Dinge anzufangen und diese dann auch erfolgreich zu Ende zu bringen.
  • Erledigt ist besser als perfekt! Bei welchen Aufgaben würde Sie diese Haltung dabei unterstützen, Ihre Aufgaben effektiv abzuschließen?

6.2. Durch äußere Ordnung zur inneren Ordnung

Zusätzlich zu den unerledigten Dingen bei der Arbeit, leiden viele Menschen auch Zuhause unter unerledigten Dingen und zu viel Unordnung. Jedoch sind es gerade die unerledigten Dinge, das Durcheinander und alter Kram, die verhindern, dass sich der gewünschte Überfluss einstellt.

  • Wenn Sie sich von Altem trennen, schaffen Sie Raum für etwas Neues.
  • Wenn Sie sich nicht von den Dingen trennen, die Sie nicht mehr brauchen, programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein, als fehlten Ihnen die Fähigkeiten, genügend Geld zu verdienen, um neue Sachen kaufen zu können.
  • Störende Dinge und Unwichtiges binden Ihre Aufmerksamkeit. Verbannen Sie deshalb diese Dinge aus Ihrem Blickfeld. Umgekehrt hören wir aber oft: „Aus den Augen, aus dem Sinn“. Das, was wir nicht direkt vor Augen haben, vergessen wir schnell. Das ist für Sie kein Thema mehr, sofern Sie eine funktionierende „To-do-Liste“ führen, in der Sie auch ggf. auch den Ablageort physischer Vorgänge eintragen (das meiste ist heute sowieso elektronisch oder in E-Mails vorhanden).
  • Damit Sie trotzdem nichts vergessen, erfahren Sie für Ihr persönliches Performance Coaching in unserem Beitrag Arbeitsplatzgestaltung, wie Sie Ihren Arbeitsplatz so einrichten, dass Sie leicht Ordnung halten und effektiv Ihre Dinge erledigen können.

6.3. Raum schaffen für neue Perspektiven

Da alles, was noch nicht vollendet ist, Ihnen zudem wertvolle Aufmerksamkeit und Energie raubt, haben wir Ihnen für Ihr persönliches Performance Coaching als Inspirationsquelle eine Checkliste – Bringen Sie Ihr Leben in Ordnung erstellt.

Dinge, die Sie stören, beeinträchtigen Ihren Erfolg. Es sind oft Kleinigkeiten, die weder dringend noch lebensbedrohlich sind. Wenn Sie sich wünschen, dass diese Dinge anders wären, ziehen Sie Ihnen jedoch jedes Mal bewusst und unbewusst Energie ab.

  • Nutzen Sie diese Performance Checkliste für sich als Inspirationsquelle.
  • Schauen Sie sich in Ihrem Umfeld um und ergänzen Sie auf dieser Checkliste alles, was Sie stört und ärgert.
  • Wählen Sie für Ihren Start die Aufgaben, deren Erledigung am meisten Energie freisetzen und Ihnen geistigen und physischen Bewegungsspielraum bringen.

 

7. Machen Sie es sich einfacher

Unterschätzen Sie nicht, wie wirkungsvoll es ist, sich Ziele zu setzen und sie täglich im Bewusstsein zu halten. Darüber hinaus aktivieren Sie die kreative Macht Ihres Unterbewusstseins für Ihr Performance Coaching.

7.1. Lassen Sie sich dreimal am Tag an Ihre Ziele erinnern

Ihr Gehirn ist ein mächtiges Werkzeug, aber es kann Ihnen nur die Bilder umsetzen, die sie ihm geben.

Die Psychologie spricht in diesem Zusammenhang von einer „strukturellen Anspannung“ im Gehirn. Das bedeutet, dass Ihr Gehirn die Diskrepanz zwischen Ihrer gegenwärtigen Realität und der Version Ihres Ziels auflösen möchte. Im Ergebnis erhöht dies Ihre Motivation, stimuliert Ihre Kreativität und erhöht Ihre Wahrnehmung für alles, was Ihnen dabei helfen kann, Ihr Ziel zu erreichen.

Nutzen Sie dafür z.B.

  • Ihren Bildschirmschoner
  • sogenannte Pop-Ups, die zwischendurch auf Ihrem Computer erscheinen und Sie an Ihre Ziele erinnern
  • Ihre Passwörter mit Worten, die Sie inspirieren

7.2. Lassen Sie Ihr Unterbewusstsein für sich im Schlaf arbeiten

Wenn Sie den Erkenntnissen der Quantenphysik Glauben schenken, dann sendet Ihr Unterbewusstsein Wellen aus, die jene Menschen und Ressourcen anziehen, die sie brauchen, um ihre Ziele zu erreichen.

  • Führen Sie Ihre Liste mit den Aktivitäten schon am Abend.
  • Lassen Sie schon geistig einen Film ablaufen, wie der Tag für Sie laufen soll. Sie fangen dadurch an, am Morgen mit neuen Ideen aufzuwachen.
  • Besorgen Sie sich schon am Vorabend alle Materialien und Informationen.
  • Räumen Sie Ihren Schreibtisch so auf, dass Sie Lust haben, am nächsten Tag gleich loszulegen.

7.3. Erfolgssymbole

Unsere Umgebung übt auf uns alle einen großen Einfluss aus. Wenn Sie nicht bewusst gegensteuern, hat Ihre Umgebung eine psychologische Auswirkung auf Ihre Stimmung, Ihre Haltung und Ihr Verhalten. Für Ihre exzellente Performance ist es für Sie viel leichter, wenn Sie sich in Ihrem Umfeld mit Dingen umgeben, die Ihr Unterbewusstsein immer wieder an Ihre Erfolge erinnert.

  • Platzieren Sie als Maßnahme für Ihr persönliches Performance Coaching Ihre Erfolgssymbole so, dass Sie sie jeden Tag sehen.
  • Nutzen Sie Symbole, die bei Ihnen die Emotion von Begeisterung auslösen. Dadurch funktioniert Ihre Programmierung Ihres Gehirns schneller.

Oder möchten Sie sich lieber von einem erfahrenen Coach unterstützen lassen?

Persönliches Performance Coaching

Damit Sie auf den Punkt genau die Unterstützung erhalten, die Sie weiter bringt.

Feedback

Feedback

Wenn Sie inhaltliche Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag haben, dann freuen wir uns auf Ihr Feedback.

Kontakt

Kontakt

Rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular auf dieser Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Rufen Sie uns unter +49 (0) 6155 - 60 8 32 - 0 an. Wir reden über Ihre Ziele und Sie stellen uns Fragen. So prüfen Sie kostenlos und unverbindlich unser Fachwissen und ob „die Chemie stimmt“. Zusätzlich erhalten Sie sofort erste Anregungen, wie auch Sie Ihr Potential im Unternehmen optimal ausnutzen können. Oder möchten Sie uns lieber schreiben?












Newsletter

Sie möchten regelmäßig und bequem über aktuelle Management-Themen und Trends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren kostenlosen Newsletter, der für Sie alle zwei Monate die neu erschienen News und Artikel zusammen fasst.


 Herr   Frau