Networker werden – Die 5 wichtigsten Tipps

Business-Coaching-Karriere-Leadership-Sales und Vertrieb-Topnews

So erhöhen Sie Ihren Einfluss im Unternehmen

Gute Networker sind für Ihre Karriere von unschätzbarem Wert. Denn super Netzwerker kennen jeden und jeder kennt sie. Diese Menschen bauen sehr schnell und mit vielen Menschen Beziehungen auf.

Diese Mitarbeiter dienen als Informationsknoten zwischen Kollegen und Teams, teils sogar ganzen Abteilungen. Malcolm Gladwell hat diese Personen in seinem Buch „Tipping Point‟ als „Vermittler‟ (Connectors) bezeichnet.

Erfahren Sie hier, was Sie von diesen Menschen lernen können.

Was haben Sie davon?

Wenn Sie diese Tipps nutzen, werden Sie Ihren Einfluss erhöhen und haben mehr Möglichkeiten, wertvolle Beziehungen für Ihr Business aufzubauen. Sie verbinden Menschen miteinander und hinterlassen dabei ihre Verbindungen mit einer positiven Meinung über Sie und ihre Fähigkeiten.

Eine der wichtigsten Fehlinterpretationen, die Menschen über Networker haben, ist, dass es einfach ist, ein Networker zu sein. Das ist es jedoch nicht. In der Tat ist es sehr schwierig, ein erfolgreicher Networker zu werden, weil es die einzigartige Fähigkeit benötigt, die Bedürfnisse einer Person unmittelbar nach dem Treffen zu verstehen.

Wie können Sie nun in super Networker werden?

Nutzen Sie diese 5 Empfehlungen, um ein wertvoller Networker zu werden:

  1. Gesicht wahren lassen
    Hören Sie auf, Rech haben zu wollen!Mit rechthaberischen Argumenten gewinnen Sie keinen zwischenmenschlichen Einfluss. Gewinnen Sie stattdessen Herzen und Köpfchen. Sprich: Überzeugen, ohne zu drängen und zu gewinnen, ohne nachgeben zu müssen.
  2. Herausfinden, was der Andere möchte
    Eine der ersten Fragen, die gute Network stellen, nachdem Sie sie getroffen haben, lautet: „Wie kann ich Ihnen helfen?‟ Diese Frage wird verwendet, um genau herauszufinden, was eine Person will, damit sie sofort eine dauerhafte Beziehung mit Ihnen aufbauen kann indem Sie herausfinden, wie Sie Ihre Bedürfnisse erfüllen können. Es ist eine brillante Taktik.
    Womöglich könnte hierzu auch unser Beitrag Grundbedürfnisse erkennen für Sie hilfreich sein.
  3. Überblick der Interessen des Netzwerks
    Erfolgreiche Networker haben einen Überblick über ihr Netzwerk. Sie wissen, was jede ihrer Verbindungen kann, wer in ihrem Netzwerk ist und welche Verbindungen sie brauchen oder suchen. Dies ermöglicht ihnen, Menschen auf der Grundlage ihrer Bedürfnisse und Fähigkeiten sofort miteinander zu verbinden und gleichzeitig ihren eigenen Wert zu steigern.
  4. Zeitliche Investition
    Nehmen sich Zeit für ihre Kontakte. Ein Schlüsselelement, um in Verbindung zu bleiben und sich zu erinnern, ist die Zeit der persönlichen Begegnung. Menschen, die das Leben eines Networks leben, essen nicht alleine zu Mittag. Sie finden jemanden zum Essen. Sie warten nicht auf dem Flughafen während der Aufenthalte; Sie rufen jemanden in dieser Stadt an und treffen sich zum Kaffee. Networker aktualisieren ständig ihr Netzwerk ihrer Reisepläne und Aufenthaltsorte, damit sie in den Köpfen ihres Netzwerks bleiben. Selbst wenn jede Person, die sie kennen, nicht erreichbar ist, werden sie sich daran erinnern, dass sie eingeladen wurden, sich zu treffen. Diese Interaktionen von Angesicht zu Angesicht gehen für Networker einher. Siehe auch Beziehungsmanagement.
  5. Machen Sie sich die „richtigen‟ sich Notizen
    Die meisten Menschen erweitern nur die Kontaktdaten in Ihrem Adressbuch. Networker gehen einen Schritt weiter und machen sich Notizen. Ein Networker schreibt den ersten Eindruck von der Person auf, wie sie sich getroffen haben, wie sie sich getroffen haben, wo sie sich getroffen haben und welche unmittelbaren Informationen sie von der Person gesammelt hat. Zudem schreibt ein Networker auf, mit dem er die Person verbunden hat und warum. Dies ermöglicht Networkern, dass alle, die sie zum zweiten Mal treffen, sich wichtig und erinnerungswürdig fühlen.

So starten Sie zum guten Networker Networker - Networking

Fangen Sie klein an und hören Sie auf zu denken, dass Sie kein guter Networker werden können. Womöglich kann Ihnen auch ein guter Networker in Ihrem Umfeld helfen. Er oder sie kann Ihnen helfen, Ihr Netzwerk zu erweitern und Sie können beobachten und daran arbeiten, Ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Wer sind die besten Networker?

Interessant dabei ist, dass die besten Networker meist nicht die Führungskräfte sind! Oft sind es Kollegen/Kolleginnen auf niedrigeren Hierarchiestufen, die aufgrund ihres Wissens, ihrer Vertrauenswürdigkeit oder ihres Netzwerkes von vielen um Rat gefragt werden. Obwohl damit oft besonderer „Info-Stress‟ verbunden ist (viele Mails und Anrufe),
haben diese Mitarbeiter/innen oft mehr Einfluss in der Organisation als der Chef selbst.

Falls Sie die Typen übrigens nicht kennen sollten: Beim Kollegen Meyer-Gossner gibt‘s eine schöne Darstellung:

Die Typen der Business-Netzwerke

 

Haben Sie eine Ahnung, wer Ihre „Super Networker‟ in Ihrem Bereich sind?

Oder möchten Sie sich lieber direkt von einem erfahrenen Experten unterstützen lassen?

Karriere Coaching

Damit Sie auf den Punkt genau die Unterstützung erhalten, die Sie weiter bringt.

Feedback

Feedback

Wenn Sie inhaltliche Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag haben, dann freuen wir uns auf Ihr Feedback.

Kontakt

Kontakt

Rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular auf dieser Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Rufen Sie uns unter +49 (0) 6155 - 60 8 32 - 0 an. Wir reden über Ihre Ziele und Sie stellen uns Fragen. So prüfen Sie kostenlos und unverbindlich unser Fachwissen und ob „die Chemie stimmt“. Zusätzlich erhalten Sie sofort erste Anregungen, wie auch Sie Ihr Potential im Unternehmen optimal ausnutzen können. Oder möchten Sie uns lieber schreiben?












Newsletter

Sie möchten regelmäßig und bequem über aktuelle Management-Themen und Trends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren kostenlosen Newsletter, der für Sie alle zwei Monate die neu erschienen News und Artikel zusammen fasst.


 Herr   Frau