Mitarbeitermotivation – Fast kostenlose Profistrategien für motivierte Mitarbeiter

Kommunikation-Leadership-Topnews

Mitarbeitermotivation – wie kann man Mitarbeiter dauerhaft motiviert halten?

Das fragen sich viele unserer Kunde und suchen nach Methoden und Werkzeugen, die gut funktionieren. Das wird auch deshalb immer anspruchsvoller, da sich die Machtverhältnisse bei gut ausgebildeten Mitarbeiter extrem verschoben haben. Immer aggressiver versucht der Wettbewerb, die Talente abzuwerben. Erfahrene Führungskräfte wissen zudem, dass die üblichen Anreizsysteme nicht nachhaltig sind.

Erfahren Sie in diesem Artikel, was Sie als Führungskraft tun können, um individuell auf das Engagement Ihrer Mitarbeiter Einfluss zu nehmen.

Profi-Strategien, mit denen Sie ab sofort Ihre Mitarbeiter noch besser Motivieren können … garantiert!

Mitarbeitermotivation
Auf ein Wort vorab …

Motivierte Mitarbeiter sind für jedes Unternehmen Gold wert.

Gäbe es da nicht ein paar Probleme…

  • Machen Ihnen die immer weiter steigenden Anforderungen und Abwerbe-Versuche Ihrer Konkurrenten Sorgen?
  • Fragen Sie sich, wie man Mitarbeiter dauerhaft motiviert halten kann, wenn die üblichen Anreizsysteme immer nur eine kurzfristige Wirkung haben?
  • Wissen Sie vielleicht gar nicht, an welchen Stellschrauben Sie genau drehen müssen, um Ihre Ziele zu erreichen und welche aktuellen Maßnahmen tatsächlich wirkungsvoll sind?
  • Oder fehlen Ihnen schlicht und einfach die Möglichkeiten, Ihre Mitarbeiter durch mehr Gehalt zu „entschädigen“?

MitarbeitermotivationDies könnten vielleicht genau die Gründe sein, warum Sie auf der Suche nach wirksamen
und gleichzeitig kostengünstigen Führungsstrategien sind.

Fakt ist: Sie können aufhören, sich darüber Sorgen zu machen, wie Sie Ihre Mitarbeiter
motivieren, auch wenn Ihnen keine oder kaum finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

Wenn Sie stattdessen wirksame Profistrategien kennen und nutzen, können Sie sehr einfach
und kostengünstig Ihre Mitarbeiter motivieren – auch diejenigen, die bisher für Sie schwierig
erreichbar waren.

Wir versprechen Ihnen, wir werden Ihnen in dieser hilfreichen Toolbox die wirksamsten
Geheimnisse für einen Bereich der Mitarbeitermotivation zeigen.

Vertrauen Sie uns und unserer Erfahrung aus 30 Jahren Führungskräfte-Entwicklung.

Bereit? Los geht’s …

Mitarbeitermotivation –
Ein Blick in die Zukunft

Wie wäre es, wenn Sie …
  • ein hochwirksames Werkzeug zur Mitarbeitermotivation in der Hand hätten, mit dem Sie die Produktivität und Zufriedenheit in Ihrem Unternehmen zuverlässig steigern können?
  • ganz genau wüssten, wie Ihr Team möglichst rasch ein hohes Leistungsniveau erreicht und
  • Sie dabei gleichzeitig ungewollter Mitarbeiterfluktuation vorbeugen könnten?
  • wüssten, wie Sie auch bisher unmotivierte Mitarbeiter wieder mit ins Boot holen können?
  • über all das sogar selbst auch noch WENIGER als bisher zu tun hätten und
  • vor allem: das Werkzeug zur Mitarbeitermotivation absolut kostengünstig wäre?

Sie wären viele Sorgen auf einen Schlag los, richtig? 

Und: Dieses Werkzeug für Mitarbeitermotivation ist immer für Sie da – unabhängig von der aktuellen finanziellen Situation Ihres Unternehmens.

Wenn auch Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie mit einem motivierten Team die Zielvorgaben am besten erreichen, lesen Sie unbedingt weiter!

Denn: Es gibt sehr erfolgreiche Profi-Lösungen, die wirklich kostengünstig und vor allem hochwirksam sind.

Mitarbeitermotivation – Die Inhalte

  1. Die schockierende Realität
    Wann gehen Mitarbeiter die Extra-Meile?
  2. Sie können gar nicht motivieren …
    So stellen Sie die richtige Frage
  3. Mit der richtigen Sprache zum Erfolg!
    So sparen Sie Zeit & Geld
  4. Der Unterschied, der den Unterschied macht!
    Verfügen Sie bereits über die „Individualisierungsgabe“?
  5. Nutzen Sie die unterschiedlichen Sprachen der Wertschätzung
    Die wirksamsten Sprachen effektiv für mehr Mitarbeitermotivation nutzen
  6. Ihr Generalschlüssel für hochmotivierte Mitarbeiter
    So erreichen Sie es, dass die Mitarbeiter bei Ihrem Unternehmen bleiben und produktiv sind

1. Die schockierende Realität der Mitarbeitermotivation

Sicher haben Sie schon einmal vom Gallup Engagement Index gehört, Deutschlands bekannteste und umfangreichste Studie zum Thema Mitarbeiterbindung. Seit 2001 erhebt Gallup die relevanten Daten der Arbeitnehmer zur Motivation zu ihren Erfahrungen am Arbeitsplatz.

Motivierte Mitarbeiter

  • Nur rund 15 % der Arbeitnehmer haben eine tiefe emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber und arbeiten mit hoher Mitarbeitermotivation.
  • Dem gegenüber stehen jedoch 71 % der Arbeitnehmer, die emotional nur gering gebunden sind und lediglich „Dienst nach Vorschrift“ machen.
  • Weitere 14 % haben innerlich sogar schon gekündigt!

 

Damit Menschen sich engagieren, müssen Sie sich auch emotional angesprochen fühlen.

Wie geht Mitarbeitermotivation wirklich?

Und: Zahlreiche Studien bestätigen, dass es vom direkten Vorgesetzten abhängt, wie lange Mitarbeiter im Unternehmen bleiben und wie produktiv sie in dieser Zeit sind. Emotionen beeinflussen unser Verhalten wesentlich mehr als der Verstand. Der Teil des Gehirns, der Emotionen auslöst, aktiviert auch unser Handeln.

Hand auf’s Herz:

Wie motiviert sind Ihre Mitarbeiter? Gibt es hohe Fehlzeiten oder Fluktuation? Sind die Kundenbewertungen immer großartig, die Produktivität hoch und der Ertrag noch höher?

Oder ist doch alles ganz anders?

2. Sie können gar nicht motivieren …

  • Sie loben Ihre Mitarbeiter regelmäßig und haben trotzdem das Gefühl, dass diese sich nicht ausreichend wertgeschätzt fühlen?
  • Vielleicht ärgern Sie sich auch über diese „undankbaren“ Mitarbeiter, die es für normal halten, wie sehr Sie sich für sie einsetzen?
  • Oder sind Sie auch an einem Punkt angekommen, wo Sie denken, dass es einfach gar nichts mehr gibt, mit dem sich demotivierte Mitarbeiter noch motivieren lassen?

Mitarbeitermotivation: Die richtige Frage

 

Die Antwort dazu lautet: Durch die richtige Sprache der Wertschätzung!

Man kann Mitarbeiter nicht motivieren

Denn nur so können Sie erreichen, dass Ihre Mitarbeiter eine starke emotionale Bindung zu Ihrem Unternehmen und zu Ihnen als Führungskraft aufbauen.

Lassen Sie uns das zum Thema Mitarbeitermotivation noch einmal glasklar auf den Punkt bringen:

  • Man kann also Motivation nicht erzeugen, sondern nur zerstören.
  • Deshalb heißt gute Führung auch, Menschen nicht zu demotivieren, denn:
    Menschen sind per se motiviert, aber jeden Mitarbeiter motiviert etwas anderes!

Viele Menschen begehen den Fehler zu glauben, den anderen motivieren die gleichen Dinge wie einen selbst. Genau darin liegt jedoch für die meisten Führungskräfte das Problem.

Sie haben nicht gelernt, ausreichend differenziert die Signale zu erkennen, wie unterschiedlich Menschen ticken.

3. Mit der richtigen Sprache zum Erfolg!

Erinnern wir uns:

Wertschätzung für mehr Mitarbeitermotivation

Jeder Mensch ist ein Unikat und wird durch etwas anderes motiviert und emotional gebunden. Was für den einen wichtig ist und Wirkung erzeugt, kann für den anderen ohne Bedeutung sein.

Dieser Rat kann Ihnen ein Vermögen sparen:

Lernen Sie, die Sprache der Wertschätzung zu sprechen, die Ihr Gegenüber spricht und auch versteht. Wenn Sie bisher Mitarbeiter (noch) nicht emotional erreichen konnten, dann sprechen Sie womöglich einfach unterschiedliche Sprachen.

Wenn es Ihnen gelingt, die richtige Sprache zu sprechen, dann fühlen sich Ihre Mitarbeiter mehr wertgeschätzt und reagieren mit einer neuen Loyalität und deutlich stärkerem Engagement. Sie werden sofort eine spürbare Verbesserung der Ergebnisse und der Qualität in den Begegnungen spüren.

Die Wirkung ist verblüffend.

Sie wollen diesen Generalschlüssel, der die Tür zur verschütteten Motivation aufsperrt?

Schlüssel für mehr Mitarbeitermotivation

 

 

4. Der Unterschied, der den Unterschied macht!

Wertschätzung, Anerkennung, Lob – so viele Begriffe, die doch dasselbe bedeuten, oder?

Was brauchen motivierte Mitarbeiter

Nein, nicht ganz. Wir erleben fast täglich, dass Führungskräfte Lob und Anerkennung mit Wertschätzung gleichsetzen.

Doch Wertschätzung bedeutet viel mehr!

Hier ist der wichtige Punkt:

Lob und Anerkennung fokussieren darauf, was ein Mensch tut oder erreicht hat.
Wertschätzung fokussiert darauf, was ein Mensch ist.

Warum ist das für Sie als Führungskraft von enormer Bedeutung?
  • Es ist nicht damit getan, Mitarbeitern Anerkennung zu geben, wenn gute Ergebnisse erzielt werden.
  • Machen Sie Ihre Wertschätzung nicht von Leistung abhängig.
  • Jeder Mensch ist dankbar dafür, wenn man ihm zeigt, dass man ihn auch dann wertschätzt, wenn er möglicherweise Fehler gemacht hat. Wir sollten nicht vergessen, dass Fehler menschlich sind.
Verfügen Sie über die Individualisierungsgabe?

Davon haben Sie noch nie gehört?

Die Individualisierungsgabe bezeichnet Ihren Sinn für individuelle Unterschiede. Nicht mehr, nicht weniger.

Und ja: Exzellente Führungskräfte besitzen diese Gabe!

Und genau diesen Schlüssel geben wir Ihnen heute an die Hand.
Denn herausragende Führungspersönlichkeiten nutzen unterschiedliche Sprachen der Wertschätzung.

JETZT wollen Sie es aber ganz genau wissen?

 

5. Nutzen Sie die unterschiedlichen Sprachen der Wertschätzung

Wenn Sie als Führungskraft verstehen und vor allem akzeptieren, dass jeder Mitarbeiter eine andere Sprache der Wertschätzung spricht, ist das für Ihren Erfolg entscheidend.

Sprachen der Wertschätzung für MitarbeitermotivationNur so gelingt es Ihnen, Ihre Mitarbeiter emotional zu binden, Spitzenleistung zu erzeugen und Ihre Akzeptanz als Führungskraft zu erhöhen.

Wie im richtigen Leben gibt es viele Menschen, die mehrere Sprachen sprechen – aber doch haben alle eine Muttersprache und bevorzugte Sprachen.

Doch welche Sprachen der Wertschätzung gibt es nun, auf die Sie ab heute Ihr Augenmerk legen können?
Hier sind die 4 wirksamsten:
  1. Lob & Anerkennung – leicht anwendbar und hochwirksam
  2. Zeit – ungeteilte Aufmerksamkeit
  3. Hilfsbereitschaft & Unterstützung – Bereitschaft, anderen zu dienen
  4. Geschenke – die meist gar nichts mit Geld zu tun haben
Und 3 Tipps, die Ihnen dabei helfen die Mitarbeitermotivation zu beeinflussen:
  1. Finden Sie heraus, welche Form der Wertschätzung Ihre Mitarbeiter bevorzugen, auf welche Kommunikationsformen sie „anspringen“.
  2. Sprechen Sie jeden Mitarbeiter ausschließlich in seiner „Wertschätzungs-Muttersprache‟ an.
  3. Vermitteln Sie jedem Mitarbeiter, dass er für Sie wertvoll ist. Auch dann, wenn er Fehler macht und ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter immer wieder durch die passenden Gesten.

Doch keine Sorge! Wir zeigen Ihnen, wie es ganz genau funktioniert.

Lob & Anerkennung

– so einfach und doch so unfassbar wirksam!

Mitarbeitermotivation: Lob & Anerkennnung

Wenn Sie sich Studien zum Thema Arbeitszufriedenheit anschauen, werden Sie feststellen, dass die Aussage „Ich bekomme nicht genug Anerkennung für meine Arbeit“ immer unter den ersten Plätzen rangiert.

Zahlreiche Studien belegen: Lob und Anerkennung ist überaus motivierend!
Doch nur jede vierte Führungskraft nutzt diese Möglichkeit. Erschreckend, oder?

Aus den vielen Gesprächen mit unseren Kunden wissen wir, dass auch viele Führungskräfte darunter leiden, dass sie persönlich ebenfalls kaum positives Feedback bekommen.

Machen Sie es also anders und nutzen Sie die Chance, sich als Führungskraft von der Masse abzuheben.

Damit Ihnen das gelingt, haben wir für Sie die wichtigsten Regeln auf den Punkt gebracht:

  • Loben Sie das, wovon Sie mehr sehen möchten.
  • Finden Sie heraus, wie jeder einzelne Mitarbeiter auf Lob anspricht (z. B. ist öffentliche Anerkennung dem einen peinlich, während der andere es genießt).
  • Loben Sie im Detail, damit Ihr Mitarbeiter merkt, dass Sie sich mit der Leistung wirklich auseinandergesetzt haben.
  • Eine hohe emotionale Wirkung erreichen Sie nur, wenn Ihre Anerkennung zeitnah und ehrlich erfolgt.

Und hier noch ein Bonus-Tipp:

Mitarbeiter, die sich nicht ausreichend anerkannt fühlen, neigen dazu, auch konstruktive Kritik übel zu nehmen und zu ignorieren. Also ein Grund mehr, nicht nur den Fokus auf Fehler oder Dinge zu legen, die noch nicht gut laufen, sondern die Mitarbeiter dabei zu „erwischen“, wenn sie etwas gut machen.

Zeit. Ungeteilte Aufmerksamkeit!

So steigern Sie Ihre Verfügbarkeit und Interaktion

Menschen streben nach Aufmerksamkeit. Dieses Bedürfnis ist jedoch individuell ganz unterschiedlich ausgeprägt.

Deshalb ist dies ein weiterer Faktor, der die Motivation der Mitarbeiter positiv beeinflussen kann:

Demotivation Mitarbeiter vermeidenNehmen Sie sich bewusst Zeit für die Anliegen Ihrer Mitarbeiter.

So zeigen Sie am besten, dass Ihnen die Personen am Herzen liegen und das wiederum steigert deren Motivation und Engagement.

Gerade für Menschen, die Ihre Wertschätzung daran ablesen, wie viel Zeit Sie Ihnen widmen, ist diese gemeinsam verbrachte Zeit, Führungsarbeit im besten Sinne.

Denn: Persönliche Entwicklung findet hauptsächlich im Kontakt mit anderen Menschen statt.

Der Vorteil der investierten Zeit liegt auf der Hand: Sie führen Ihre Mitarbeiter besser, indem Sie wissen und kommunizieren, wie Sie den Einzelnen und das gesamte Team stärken-orientiert einsetzen und entwickeln möchten.

Unsere Tipps für eine bessere Interaktion:
  • Fragen Sie mit ehrlichem Interesse und ungeteilter Aufmerksamkeit Ihre Mitarbeiter, wie es ihnen geht.
  • Gehen Sie regelmäßig durch die Büros und hören Sie einfach nur zu.
  • Richten Sie es häufiger ein, Zeit zusammen zu verbringen (um gemeinsam zu essen, ein Thema „frei“ zu diskutieren, etwas zu entwickeln etc. …).
  • Vergeben Sie Termine, wenn Sie spontan für den Mitarbeiter wirklich keine Zeit haben.
  • Etablieren Sie bei regelmäßigen Meetings eine „Wie geht’s?“ oder „Wie ist die Stimmung?“-Abfrage mittels Pinnwand oder Flipchart, um zu erkennen, ob möglicherweise erhöhter Gesprächsbedarf besteht.

Die dadurch erhöhte Produktivität erleichtert Ihnen als Führungskraft Ihre Arbeit. Sie sparen langfristig gesehen viel Zeit, wenn Sie diese Zeit zunächst einmal investieren. Es ist für Ihren Erfolg und Ihre Karriere also essentiell, dass Sie Zeit in Ihre Mitarbeiter investieren.

Hilfsbereitschaft & Unterstützung

Die Bereitschaft, als Führungskraft anderen zu dienen

Wenn man Menschen durch tatkräftige Hilfe Wertschätzung zeigt, signalisiert ihnen das, dass man sich um sie kümmert und sie unterstützt. Für solche Menschen sind Worte weniger wichtig.

Mitarbeitermotivation als Führungskraft gestalten

Diese Menschen finden es wichtiger, dass Sie als Führungskraft nicht durch Worte, sondern durch Taten Ihre Wertschätzung zeigen.

Für sie sprechen Taten eine deutlichere Sprache als Worte.

Wenn Sie jedoch ganz sicher sein wollen, dass Ihre Hilfestellung als Ausdruck der Wertschätzung wahrgenommen wird, empfehlen wir Ihnen, zunächst zu fragen, bevor Sie mit anpacken.

Jetzt fragen Sie sich:

So führen Sie zu mehr Motivation

Wie kann ich nun meine Mitarbeiter mit tatkräftiger Hilfe unterstützen und damit meine Wertschätzung zeigen?

Beispiele aus der Praxis:

  • Besorgen Sie Ihrem Team etwas zu essen, wenn Überstunden anfallen.
  • Fragen Sie, ob Hilfe benötigt wird und packen Sie dann auch mit an. Es geht hier nicht darum, dass Sie generell die Aufgaben von Mitarbeitern übernehmen. Es geht um die Geste und das Zeichen, dass Sie da sind, wenn Unterstützung gebraucht wird.
  • Nutzen Sie Ihr Netzwerk und stellen Sie auch Ihre Kontakte zur Verfügung, wenn es Ihrem Mitarbeiter hilft, seine Ziele zu erreichen.
  • Fragen Sie sich weniger, was Sie geben oder tun können, sondern mehr, was Ihr Mitarbeiter benötigt.
  • Bieten Sie auch von sich aus Hilfe bei einer untergeordneten Aufgabe an, damit Ihr Mitarbeiter sich um eine Aufgabe mit höherer Priorität kümmern kann.
  • Sorgen Sie für zusätzliche Mitarbeiter, um extreme Arbeitsbelastungen zu reduzieren.

Dies sind jedoch alles nur Beispiele von Gesten für Ihre Inspiration. Wir sind sicher, dass Ihnen darüber hinaus noch Dinge einfallen, die für Sie gut passen.

Es gibt immer eine Möglichkeit und die positiven Folgen für Sie und Ihr Unternehmen sind unbezahlbar!

Hin und wieder lohnt es sich auch, den Mitarbeitern kleine Geschenke zu machen. Wie das funktionieren kann, zeigen wir Ihnen jetzt.

Geschenke

… erhalten die Freundschaft.

Geschenke beeinflussen die MotivationEin alter Spruch, der sich auch gut auf emotionale Bindung und Motivation anwenden lässt. Und oft auch nichts mit Geld zu tun hat.

Menschen lieben Symbole für Ihren Erfolg.

Geschenke als Gesten sind wie Symbole, die die Wirkung Ihrer Wertschätzung verstärken. Denn nicht umsonst gibt es bei Sportveranstaltungen Pokale und Medaillen für die Gewinner.

Wichtig: Es müssen keine teuren Geschenke sein. Sie müssen nur von Herzen kommen, den Beschenkten berühren und ihm/ihr wirklich etwas bedeuten.

Wenn Sie wissen, für welche Themen sich Ihre Mitarbeiter interessieren, haben Sie schon viel gewonnen. Ihre Mitarbeiter merken, dass Sie sie schätzen und dass Sie über das Geschenk nachgedacht haben.

Bei Menschen, denen Geschenke & Symbole wichtig sind, steigt die Motivation und emotionale Bindung, die Loyalität wird gefestigt – Sie haben nur Vorteile!

Natürlich ist es eine Herausforderung und manchmal auch nicht wirklich einfach, etwas „Passendes“ zu finden.

Also scheuen Sie diesen Aufwand bitte auf keinen Fall.

Damit Sie sofort loslegen können, hier einige Ideen für wirksame Geschenke:
  • Welche Hobbys oder Interessen hat der zu Beschenkende?
  • Gibt es Kinder oder Lebenspartner/innen, die sich über ein besonderes Mitbringsel freuen?
  • Wäre Ihr Lieblingsbuch mit einer persönlichen Dankes-Widmung etwas für ihn/sie?
  • Freut sich der andere über Eintrittskarten für Konzerte, Fußball, Eishockey oder andere Veranstaltungen (z. B. Theater, Ausstellungen …)?
  • Wäre ein Restaurant- oder Geschenkgutschein für Geschäfte in der Nähe die richtige Anerkennung?
  • Kommt ein Wellness-Gutschein oder -Wochenende in Betracht (z. B. wenn vorher tagelang Überstunden zu leisten waren)?

Sie sehen, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seinen Mitarbeitern zu danken. Es geht nicht um das konkrete Geschenk, sondern um die Geste.

Legen Sie jedoch stets eine handgeschriebene Karte hinzu. Das steigert das Empfinden der Wertschätzung immens!

Gehen Sie deshalb in Vorleistung!

6. Ihr Generalschlüssel für hochmotivierte Mitarbeiter

Wussten Sie schon, dass für mehr als 70 % der Mitarbeiter das Arbeitsklima entscheidend vom Führungsstil abhängt?

War Ihnen klar, dass die meisten Mitarbeiter in einem Unternehmen bleiben wollen, aber wegen ihrem Vorgesetzten gehen?

Es hängt (fast) allein von Ihnen ab, wie lange Ihre Mitarbeiter dem Unternehmen treu bleiben und wie produktiv sie sind.

Indem Sie bei Ihren Mitarbeitern gezielt die verschiedenen Sprachen der Wertschätzung nutzen, können Sie sich von anderen Führungskräften positiv unterscheiden und sich auch gegenüber Ihren Mitarbeitern und Ihren Vorgesetzten profilieren.

Mitarbeitermotivation und Engagement liegen also in Ihrer Hand!

Uns allen ist klar, dass keine Führungskraft willentlich ein negatives Arbeitsklima erzeugt.

Das liegt oft auch daran, dass „neue“ Führungskräfte keinerlei Unterstützung in ihrer neuen Rolle bekommen. Aber auch ehrgeizige und erfahrene Führungskräfte suchen nach Wegen, sich schnell und einfach weiterzuentwickeln, um mehr zu erreichen.

Genau hier setzt unsere Online-Leadership-Akademie an: Lösung Mitarbeitermotivation

Denn das mit diesem Booklet vorgestellte Werkzeug für die Mitarbeiter-Motivation ist nur ein Baustein eines deutlich größeren Werkzeugkoffers.

Nutzen Sie JETZT die Chance, Ihre Führungskompetenz auf ein neues Level zu bringen.

Damit Sie auf den Punkt genau die Unterstützung erhalten, die Sie weiterbringt.

Feedback

Feedback

Wenn Sie inhaltliche Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag haben, dann freuen wir uns auf Ihr Feedback.

Kontakt

Kontakt

Rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular auf dieser Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Rufen Sie uns unter +49 (0) 6155 - 60 8 32 - 0 an. Wir reden über Ihre Ziele und Sie stellen uns Fragen. So prüfen Sie kostenlos und unverbindlich unser Fachwissen und ob „die Chemie stimmt“. Zusätzlich erhalten Sie sofort erste Anregungen, wie auch Sie Ihr Potential im Unternehmen optimal ausnutzen können. Oder möchten Sie uns lieber schreiben?












Newsletter

Sie möchten regelmäßig und bequem über aktuelle Management-Themen und Trends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren kostenlosen Newsletter, der für Sie alle zwei Monate die neu erschienen News und Artikel zusammen fasst.