Sales Prozess – Fragetechniken

Sales und Vertrieb-Topnews

Sie wünschen sich für Ihren Sales-Prozess noch mehr Fragetechniken?

Sicherlich nutzen Sie bereits erfolgreich verschiedene Fragetechniken für Ihren Erfolg im Sales Prozess.

In diesem Erfolgstipp Sales Prozess – Fragetechniken wollen wir Ihnen einige – vielleicht neue oder ungewohnte – Fragen vorstellen, mit denen Sie ergänzend zu Ihrem bisherigen Repertoire Ihren Vertriebserfolg steigern können.

Im Kern geht es im Sales-Prozess um drei Dinge, die Sie herausfinden sollten.

Worum geht es und was würden Ihre  Kunden für eine Lösung bezahlen?

  • Was ist das „Problem“ aus Sicht des Kunden?
  • Wie groß ist es aus Kundensicht?
  • Was kostet es, das Problem (nicht) zu lösen?

Sales Prozess – eine Auswahl Fragetechniken

Sales-Prozess FragetechnikenHier nun gerne eine Handvoll Fragen als „Appetithappen‟ für Sie:

Erfahren Sie zunächst etwas über die (aktuelle) Situation:

  • Was ist (gerade) Ihre Herausforderung / Ihr Problem und was denken Sie, ist die Ursache dafür?
  • Wie lange dauert es bereits an?
  • Tun Sie zur Zeit etwas, um das Problem oder die Herausforderung zu lösen bzw. was haben Sie in der Vergangenheit getan?
  • Wenn Sie das Problem bzw. die Herausforderung gelöst bekommen könnten, was wäre Ihnen das wert?
  • Welche Auswirkungen hätte es für Sie, das Problem/die Herausforderung nicht zu lösen?

Erfahren Sie dann möglichst viele Details über die (aktuelle) Situation:

  • Wie erklären Sie sich die aktuelle Situation?
  • Können Sie mir mehr Details dazu geben?
  • Hätten Sie ein konkretes Beispiel für mich?
  • Wie oft passiert das? Wie häufig werden Sie damit konfrontiert?

Erfahren Sie etwas über das Budget bzw. die Kaufentscheidung:

  • Wessen Budget wäre es, aus dem wir die Problemlösung finanzieren?
  • Gibt es jemanden, der dieses … (Projekt/Beratung/Training/Coaching usw.) sofort genehmigen könnte? Wenn ja, wer ist das?
  • Wer würde die Initiative zur Problemlösung unterstützen?
  • Können Sie mir dabei helfen, Ihren Einkaufsprozess besser zu verstehen?

Und:

Gehen Sie im Sales-Prozess professionell mit Einwänden um:

  • Sie haben gute Gründe dafür, dass Sie das so sagen. Was haben wir noch nicht berücksichtigt?
  • Wären Sie so nett, mir helfen, die Hintergründe und Ihre Sichtweise besser zu verstehen?
  • Sie sagen, dass … (z.B. dafür zunächst weniger Geld ausgegeben werden soll). Was würden Sie davon halten, statt einem Teil des Problems gleich eine vollständige Lösung zu bekommen?

Bitte bedenken Sie:
Diese Fragen sind ergänzend zu Ihrem bisherigen Vorgehen gedacht; sie sollten nicht isoliert und ohne Bezug zum aktuellen Gespräch genutzt werden.

Vielleicht möchten Sie für Ihren Sales-Prozess nun eine größere Auswahl von Fragetechniken nutzen? Dann könnte als Ideenspeicher auch dieser Beitrag für Sie interessant sein:

Das-1×1-der-Grundbeduerfnisse im Vertrieb

Oder interessiert es Sie, wie Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus sein können?

Sales Prozess optimieren

Feedback

Feedback

Wenn Sie inhaltliche Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag haben, dann freuen wir uns auf Ihr Feedback.

Kontakt

Kontakt

Rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular auf dieser Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Rufen Sie uns unter +49 (0) 6155 - 60 8 32 - 0 an. Wir reden über Ihre Ziele und Sie stellen uns Fragen. So prüfen Sie kostenlos und unverbindlich unser Fachwissen und ob „die Chemie stimmt“. Zusätzlich erhalten Sie sofort erste Anregungen, wie auch Sie Ihr Potential im Unternehmen optimal ausnutzen können. Oder möchten Sie uns lieber schreiben?












Newsletter

Sie möchten regelmäßig und bequem über aktuelle Management-Themen und Trends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren kostenlosen Newsletter, der für Sie alle zwei Monate die neu erschienen News und Artikel zusammen fasst.