Führungskraft Präsentation – Die 10 Präsentationsgeheimnisse von Steve Jobs?

Kommunikation-Präsentation-Topnews

Möchten Sie so gut präsentieren wie Steve Jobs?

Keine Frage, Steve beherrschte durch sein Charisma und seine Präsentationskompetenz wie kein anderer die große Bühne.

Bereits kurz nach seinem Tod 2011 konnten die 10 Präsentationsgeheimnisse von Steve Jobs gelüftet werden. Der US-amerikanische Kolumnist Carmine Gallo hatte im Artikel  „Das Präsentations-Genie Steve Jobs“ versucht, hinter die Geheimnisse des ehemaligen Apple-Chefs zu kommen.

Aber sind das wirklich Geheimnisse?

Erfahren Sie hier, wie Sie wirkunsgvoller präsentieren können.

Die 10 Präsentationsgeheimnisse

Endlich!  Unglaublich! Das hätten wir ja nie gedacht …

Wir lassen ja sonst nichts auf Apple kommen, gell!

Hoffentlich nehmen Sie es uns nicht übel, aber diese Euphorie über die angeblichen „Präsentationsgeheimnisse“ (gelüftet vom BusinessWeek-Autor und Berater Carmine Gallo und seitdem immer noch herumgereicht, als ob es die Schriftenrollen von Qumran wären) finden wir etwas nervig.

Führungskraft Präsentation - Präsentieren wie Steve Jobs

Sind es wirklich Geheimnisse?

Lassen Sie uns dazu doch die „10 Geheimnisse“ mal anschauen:

  1. „Mit Stift und Papier planen“
    Wow! Das ist echt ein Geheimnis, dass man erst einmal nachdenken sollte, was man wie und wann sagen will, bevor man es sagt.
  2. „Kernbotschaften formulieren“
    Sie erinnern sich noch: „Das MacBook Air – das dünnste Notebook der Welt.“ Klasse formuliert, aber was – bitte schön – ist da das Geheimnis? Ich gehe mal davon aus, dass auch Sie bereits wie selbstverständlich aktive Überschriften in Ihrer Präsentation verwenden. Und was bietet sich denn da besser an als Kernbotschaften.
  3. „Einen Gegenspieler oder ein Problem als Einstieg nutzen“
    Nachdem ja lange IBM und Microsoft gerne von Apple als Gegenspieler herangezogen wurden, gibt es vielleicht bei Ihren Präsentationen da nicht immer so ein klares Feindbild. Aber musste wirklich erst dieses Geheimnis gelüftet werden, bevor Sie das Problem oder die Ausgangssituation an den Anfang Ihrer Präsentation stellen. Wir hoffen nicht …
  4. Über den Nutzen und die Vorzüge statt über‘s Produkt reden.
    Boah, da wäre man doch ohne diese Enthüllungen nie drauf gekommen, oder?
    Schauen Sie ergänzend, wie Sie für Ihre Kunden die richtigen Grundbedürfnisse nutzen.
  5. „Die Dreierregel beachten“
    Ok, das ist auch in unseren Trainings immer wieder ein Aha-Effekt. Das hat Gallo auch wirklich schön auf den Punkt gebracht: „Die Zahl 3 ist ein leistungsfähiges Konzept beim Schreiben. Dramatiker wissen, dass die drei dramatischer ist als zwei; Komiker wissen, dass drei witziger ist als vier; und Steve Jobs wusste, dass drei leichter zu merken ist als sechs oder acht.“
  6. „Träume verkaufen- und keine Produkte.“
    Auch kein großes Geheimnis, aber ich gebe zu, da haperts oft bei den Verkaufspräsentationen, die wir zu Gesicht bekommen. Also vielleicht doch eine Jahrhundertenthüllung 😉
  7. „Anschaulich visualisieren“
    Wenn man Neuroinformatikern glauben will, dann nehmen wir über 90% aller Sinneseindrücke visuell wahr. Wir haben zwar keine Ahnung, wie die auf solche Zahlen kommen. Aber wenn nur die Hälfte stimmt, dann ist die Visualisierung absolut entscheidend.
  8. „Zahlen in Relation setzen“
    Das ist jetzt auch echt neu, dass es statt „220 Millionen verkaufte IPods“ besser sein könnte, von einem Marktanteil von 74 % bei IPods zu sprechen. Oder noch besser: 3 von 4 MP3-Player sind von Apple.
  9. „Kraftvolle Worte und Sprache“
    Einverstanden. Kein Geheimnis, aber noch immer viel zu oft zu hören, dass statt einer flotten Sprache langweiliges „Beamtendeutsch“, passive Satzkonstrukte und entpersonalisierte Aussagen gemacht werden.
  10. „Kurze Sätze und (Aha-)Effekte.“
    Auch da können wir nur zustimmen, wiewohl dieser Tipp von uns nicht gerade das Etikett „Geheimnis“ bekommen würde.

Wenn Sie jetzt schon einmal bei uns ein Präsentationstraining besucht haben, dann sehe ich Sie schon grinsen.

Also, alles in allem: Nix Geheimnis, sondern schon immer sinnvolle Leitlinien für eine wirkungsvolle Präsentation.

Sie möchten darüber hinaus, zum Beispiel Pyramediale Kommunikation nutzen, um die Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer zu fesseln?

Dann informieren Sie sich doch jetzt, wie wir Sie in einem firmeninternen Seminar dabei unterstützen können.

Ihr nächster Schritt für wirkunsvollere Präsentationen.

Feedback

Feedback

Wenn Sie inhaltliche Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag haben, dann freuen wir uns auf Ihr Feedback.

Kontakt

Kontakt

Rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular auf dieser Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Rufen Sie uns unter +49 (0) 6155 - 60 8 32 - 0 an. Wir reden über Ihre Ziele und Sie stellen uns Fragen. So prüfen Sie kostenlos und unverbindlich unser Fachwissen und ob „die Chemie stimmt“. Zusätzlich erhalten Sie sofort erste Anregungen, wie auch Sie Ihr Potential im Unternehmen optimal ausnutzen können. Oder möchten Sie uns lieber schreiben?












Newsletter

Sie möchten regelmäßig und bequem über aktuelle Management-Themen und Trends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren kostenlosen Newsletter, der für Sie alle zwei Monate die neu erschienen News und Artikel zusammen fasst.