Verhandlungstraining

„Muss man immer „Win-Win“ verhandeln?“

Diese Frage wird uns im Verhandlungstraining immer wieder gestellt.

Denn böse Zungen behaupten, Verhandlungen seien eine Mischung aus Schach, Boxen und Pokern. Wie beim Schach gibt es eine Art zermürbenden Stellungskrieg, die große Attacke, die geniale Idee oder den winzigen Vorteil. Und vor allem die Frage, ob der letzte Zug nun eine besondere Form der Gerissenheit oder doch nur Einfältigkeit darstellt. Wie beim Boxen gibt es Tiefschläge, die zum Erfolg, aber auch zur Disqualifikation führen können. Und nicht zuletzt sind wie beim Pokern gute Nerven und ein klein wenig „Zockerei“ notwendig.

Doch wie genau gelingt es Verhandlungsprofis immer wieder, das meiste für sich und ihr Unternehmen herauszuholen? Und dabei noch strategisch und konsequent, aber auch fair und partnerschaftlich vorzugehen? Ist es dann überhaupt möglich, in jeder Situation „Win-Win“ zu verhandeln?

Wer profitiert von diesem Verhandlungstraining am meisten?

Alle Führungskräfte und Mitarbeiter, die im Business mit Verhandlungssituationen konfrontiert werden, unter anderem beim Ein- oder Verkauf, bei Honorar- oder Preisverhandlungen, in Projekten oder in Konfliktsituationen. Zudem nutzen Anwälte, die im Auftrag Ihrer Mandanten oder vor Gericht verhandeln, erfolgreich unser Know-how.

Konsequent auf Augenhöhe verhandeln

Erhöhen Sie Ihre Erfolgsquote und bereiten Sie sich mit diesem Verhandlungstraining optimal auf bevorstehende Verhandlungen vor. Verhandeln Sie in Zukunft noch erfolg- und facettenreicher durch den souveränen Umgang mit klassischen und modernen Verhandlungstaktiken. Und setzen Sie sich mit Ihren wichtigsten Interessen durch – wenn es wirklich darauf ankommt.

Mögliche Themenschwerpunkte Ihres Verhandlungstrainings

  • Definition von differenzierten Verhandlungszielen und der „Zone of possible Agreements“
  • Entwicklung von Verhandlungsstrategien für Kooperations- oder Konfrontationsverhandlungen
  • Erkennen Sie die Rollen der Gegenseite und nutzen Sie dies zu Ihrem Vorteil
  • strategische Überlegungen für schwierige Situationen:
    „Was tue ich, wenn gar keine Argumente (mehr) für mich sprechen?“
  • Analyse von Verhandlungspartnern
  • aktive und reaktive Taktiken für Verhandlungen
  • Umgang mit „Wahrheiten“ und „Gewissheiten“
  • Umgang mit schwierigen Verhandlungspartnern
  • wirkungsvolle rhetorische sowie dialektische Kommunikations- und Argumentationstechniken
  • Erkennen und Berücksichtigen von Persönlichkeitstemperamenten sowie der Gruppendynamik
  • das RÜBER-Modell als Basis für die souveräne Gesprächsführung
  • Besonderheiten bei Verhandlungen am Telefon
  • professionelles Abbrechen von Verhandlungen, um zu einem späteren Zeitpunkt erfolgreich weiter zu verhandeln

Kontakt

Rufen Sie uns unter +49 (0) 6155 - 60 8 32 - 0 an. Wir reden über Ihre Ziele und Sie stellen uns Fragen. So prüfen Sie kostenlos und unverbindlich unser Fachwissen und ob „die Chemie stimmt“. Zusätzlich erhalten Sie sofort erste Anregungen, wie auch Sie Ihr Potential im Unternehmen optimal ausnutzen können. Oder möchten Sie uns lieber schreiben?












Newsletter

Sie möchten regelmäßig und bequem über aktuelle Management-Themen und Trends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch gleich unseren kostenlosen Newsletter, der für Sie alle zwei Monate die neu erschienen News und Artikel zusammen fasst.


 Herr   Frau